Archiv: Februar 2013

Selbständig statt Arbeitnehmer Teil I

Veröffentlicht am von Haufe eCampus Redaktion

Tags: ,

Nach dem Studium erst einmal eine sichere Festanstellung – dieser Grundsatz muss nicht für jeden gelten, der nach dem Studium seinen beruflichen Erfolg sucht. Denn es gibt daneben auch viele gute Gründe, etwas mehr Risiko einzugehen und  sich selbstständig zu machen. Vom Bedürfnis, den unternehmerischen Tatendrang zu befriedigen, über den Wunsch nach einem höheren Einkommen, oder weil

Lesen Sie mehr

Verkaufen Sie sich – aber richtig!

Veröffentlicht am von Haufe eCampus Redaktion

Tags: ,

Button Special offer

Ein Bewerbungsgespräch ist immer auch ein Gespräch, in dem Sie Ihre Qualifikationen und Ihr Leistungspotenzial, sprich: Ihr Können verkaufen. Entscheidend ist dabei, wie gut Sie es verstehen, Ihre Gesprächspartner von Ihren Kompetenzen zu überzeugen, und nicht, wie überzeugt Sie selbst von Ihren bisherigen Leistungen und Ihrer Leistungsfähigkeit sind. Wenn Sie Personalleiter fragen, worauf sie bei

Lesen Sie mehr

Im Vorstellungsgespräch überzeugen – Informationen über das Unternehmen sammeln

Veröffentlicht am von Haufe eCampus Redaktion

Tags: ,

Berechtigte Erwartung von Personalentscheidern ist, dass Sie sich mit dem Unternehmen, zu dem Sie zum Vorstellungsgespräch gehen, im Vorfeld des Gesprächs auseinandersetzen. Fragen zu Ihren Unternehmenskenntnissen können Sie fest einplanen. Das bedeutet: Sie müssen einiges über das Unternehmen in Erfahrung bringen. Gibt es in einem Unternehmen gerade wichtige neue Entwicklungen, Neuorganisationen oder andere Prozesse, die

Lesen Sie mehr

Änderungen für Werkstudenten durch Minijob-Reform

Veröffentlicht am von Haufe eCampus Redaktion

Tags: , , , ,

Meeting mit drei Personen

Bei beschäftigten Studenten stellt sich den Entgeltabrechnern dieser Tage die Frage: Wie wirkt sich die Minijob-Reform auf die Regelungen für Werkstudenten aus? Für eingeschriebene Studenten, die neben dem Studium eine Beschäftigung ausüben, zahlen Arbeitgeber und Arbeitnehmer in der Regel keine Beiträge zur Kranken-, Pflege-, und Arbeitslosenversicherung. Das gilt jedoch nur, wenn sich ordentlich Studierende mit ihrer

Lesen Sie mehr

Interkulturelle Kompetenz als Zauberwort für das Jobtor

Veröffentlicht am von Haufe eCampus Redaktion

Tags: ,

Männer machen Handschlag

„Wie schaffe ich es einen der heißbegehrten Arbeitsplätze in einem der großen internationalen Konzerne zu bekommen?“, solche oder ähnliche Frage stellen sich sicherlich immer wieder einige Studenten. Eine recht einfache Antwort, besonders bei Unternehmen die in unterschiedlichen Kulturräumen agieren, ist: interkulturelle Kompetenz. Dabei geht es vordergründig darum sich auf andere Kulturen einstellen zu können und

Lesen Sie mehr