Azubis und Ferienjobber: Was braucht ihr dieses Jahr fürs Finanzamt?

Veröffentlicht am von Haufe eCampus Redaktion

Tags: , , ,

Die Elektronischen Lohnsteuerabzugsmerkmale (ELStAM) haben auch Auswirkungen auf Azubis und Ferienjobber. Dieses Jahr werden die Papierbescheinigungen für den Lohnsteuerabzug schrittweise durch die elektronische Mitteilung abgelöst. Zwischen Azubis und Ferienjobber gibt es jedoch Unterschiede.

Zukünftig werden Arbeitgebern die Lohnsteuerabzugsmerkmale ihrer Beschäftigten elektronisch mitgeteilt.

Für ledige Auszubildende, die im Jahr 2013 erstmalig eine Ausbildung beginnen, gibt es Vereinfachungen. Der Arbeitgeber kann für den ELStAM-Abruf ein erstes Dienstverhältnis anmelden, wenn ihr ihm dies schriftlich bestätigt. Dann muss keine Lohnsteuerkarte 2010 bzw. Ersatzbescheinigung vorgelegt werden.

Es kann jedoch auch sein, dass der Arbeitgeber noch keine ELStAM anwendet. In diesem Fall kann er auch ohne Vorlage der Papierbescheinigungen die Steuerklasse I für die Lohnsteuerberechnung zugrunde legen. Ihr müsst ihm hier zusätzlich zur genannten Bestätigung lediglich noch eure Identifikationsnummer, euer Geburtsdatum und die Religionszugehörigkeit mitteilen.

Ferienjobber benötigen i. d. R. jedoch eine Ersatzbescheinigung 2013, sofern ihr keine Lohnsteuerkarte 2010 bzw. eine Bescheinigung für das Jahr 2011 oder 2012 besitzt oder diese verloren gegangen ist.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte bestätigen Sie, dass Sie keine Maschine sind, indem Sie die Rechenaufgabe lösen. Nähere Informationen.