Eine Messe steht an – Was gibt es dabei zu beachten?

Veröffentlicht am von Haufe eCampus Redaktion

Tags: , , , , ,

Begrüßung im Beruf

In Deutschland gibt es zahlreiche Messen, die für Schulabgänger, Studierende oder Studienabgänger von Interesse sind. Diese Karriere- und Ausbildungsmessen finden das ganze Jahr über verteilt statt und bieten umfangreiche Informationen rund um Studium, Ausbildung und Jobeinstieg. Neben dem Informationsgehalt von Messen, dienen sie unter anderem auch als Kontaktbörsen. Auf einfache und lockere Art und Weise können Sie mit zukünftigen Ausbildern und Arbeitgebern ins Gespräch kommen und diese von Ihren Qualitäten überzeugen. Da bei diesen, meist kurzen Gesprächen der erste Eindruck eine besondere Rolle spielt, ist es wichtig, sich vor dem Messebesuch darüber Gedanken zu machen, welche Vorbereitungen Sie im Vorfeld treffen können, wie Sie sich während der Messe verhalten wollen und was Sie nach der Messe noch bedenken sollten.

 

Vor der Messe

  • Sammeln Sie vorab Informationen über die Messeaussteller.
  • Auf den offiziellen Homepages können Sie allgemeine Informationen rund um die Messe finden.
  • Überlegen Sie im Vorfeld, welche Messestände Sie unbedingt besuchen wollen und machen Sie sich am besten eine Liste.
  • Wenn Sie für sich besonders wichtige Aussteller treffen möchten, empfiehlt es sich, eventuell vorher schon einen festen Termin mit diesen auszumachen.
  • Informieren Sie sich, welche Schwerpunkte, Fachgebiete, Studiengänge von den einzelnen Unternehmen, Hochschulen bzw. Institutionen vorgestellt werden.
  • Das richtige Outfit wählen. Denn wenn Sie sich später bei einem der Aussteller bewerben möchten, sollten Sie einen guten Eindruck hinterlassen haben.

 

Auf der Messe

  • Am wichtigsten: Machen Sie einen guten Eindruck! Seien Sie einfach Sie selbst, ungekünstelt, freundlich, locker und schenken Sie Ihren Gesprächspartnern ein Lächeln.
  • Notieren Sie sich den Namen Ihres Ansprechpartners auf einem Flyer des Austellers oder lassen Sie sich eine Visitenkarte geben. So wissen Sie auch noch nach mehreren Gesprächen, an wen Sie sich bei weiterem Interesse wenden können.
  • Nehmen Sie mögliche Notizen und Fragen mit, die Sie im Vorfeld zu verschiedenen Ausstellern aufgeschrieben haben. Dadurch behalten Sie leichter den Überblick und vergessen wichtige Punkte nicht.
  • Denken Sie daran, dass ein Messebesuch durchaus anstrengend sein kann und legen Sie daher Pausen ein, um frische Luft zu schnappen und ausreichend zu essen und zu trinken.
  • Nehmen Sie an den Ständen für Sie relevantes, kostenloses Infomaterial mit.

 

Nach der Messe

  • Sichten Sie das mitgenommene Infomaterial nochmals in Ruhe.
  • Fragen Sie bei den für Sie interessanten Unternehmen noch einmal spezifischer nach und beziehen Sie sich auf den dort kennengelernten Ansprechpartner.
  • Schicken Sie den für Sie in Frage kommenden Unternehmen Ihre Bewerbungsunterlagen zu.

 

Vergessen Sie bei all diesen Punkten jedoch nicht, sich ganz natürlich zu geben, Sie selbst zu bleiben und ruhig und gelassen aufzutreten. Sie brauchen nicht nervös zu sein, denn nicht nur Sie sind auf Jobsuche, auch die Aussteller wollen neue Mitarbeiter gewinnen!

 

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte bestätigen Sie, dass Sie keine Maschine sind, indem Sie die Rechenaufgabe lösen. Nähere Informationen.