Ihr Bewerbungsfoto ist wichtig

Veröffentlicht am von Haufe eCampus Redaktion

Tags:

Urlaubsfotos für die Bewerbung? Nein, danke! Quelle: photos.com

Es ist oft nicht zu glauben, welche Fotos Personalverantwortlichen als Bewerbungsfotos zugeschickt werden. Urlaubs- und Freizeitfotos in Bewerbungsmappen sind leider keine Ausnahmen, aber dafür völlig deplatziert.

Bedenken Sie, Sie bewerben sich um eine neue Position. Das Foto, welches Sie mitsenden, hat einen wesentlichen Einfluss auf den ersten Eindruck, den ein Personalverantwortlicher von Ihnen gewinnt. Wenn Sie zu einem guten Fotografen gehen, werden Sie auch ordentliche Bilder erhalten. Sie können gemeinsam mit dem Fotografen ein wenig ausprobieren, wie Sie sich auf dem Foto optimal präsentieren.

Für Ihre Bewerbungsbilder gelten grundsätzlich folgende Kriterien:
– keine Urlaubs- und Freizeitbilder
– keine Automatenbilder
– nur Bilder aktuellen Datums 
ob Farb- oder Schwarzweißbild ist zweitrangig, ein Farbbild ist allerdings üblich.

Die Bilder sollten grundsätzlich seriös und dezent sein:
– Ihre Kleidung zum Fototermin wählen Sie positionsangemessen.
Fragen Sie sich:
– Welche Kleidung wird in dieser Position von mir erwartet?
– Habe ich Repräsentationspflichten gegenüber Mitarbeitern oder Kunden?
Für Frauen gilt in der Regel Bluse und Blazer.
Für Männer Hemd, Krawatte und Jackett.
Achten Sie als Frau auf dezenten Schmuck und auf ein dezentes Make-up.

Das Foto können Sie unterschiedlich platzieren:
– auf dem Deckblatt
– auf dem Lebenslauf

Auf gar keinen Fall gehört es auf das Anschreiben, weder geklebt noch geklammert. Das Foto wollen Sie zurückbekommen, wenn Sie die Stelle nicht erhalten, das Anschreiben bleibt aber in jedem Fall im Unternehmen. Muss das Bild erst von Ihrem Anschreiben abgetrennt werden, kann es leicht beschädigt werden. Sie ärgern sich dann, wie im Unternehmen mit Ihren Unterlagen umgegangen wird, zumal Bilder immer teuer sind.
Befestigen Sie Ihr Bewerbungsfoto z. B. mit Haftecken auf dem Lebenslauf oder Deckblatt.

Unser Buchtipp: TaschenGuide „Jobsuche und Bewerbung“ von Michael Lorenz und Uta Rohrschneider.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte bestätigen Sie, dass Sie keine Maschine sind, indem Sie die Rechenaufgabe lösen. Nähere Informationen.