Lässt sich emotionale Intelligenz messen?

Veröffentlicht am von Haufe eCampus Redaktion

Tags: ,

Maßband; Bildquelle: Jupiterimages, photos.com

Emotionale Intelligenz ist inzwischen für viele Arbeitgeber ein wichtiges Einstellungskriterium. Aber kann man sie eigentlich messen?

Die Erforschung emotionaler Intelligenz können Sie sich als Baustelle vorstellen, auf der der Rohbau schon steht, jedoch noch einiges zu tun ist. Verschiedene Forschergruppen weltweit arbeiten daran, wie man emotionale Intelligenz genau erfassen, von anderen menschlichen Kompetenzen abgrenzen und gezielt fördern kann. Das erfordert aufwändige Untersuchungen an vielen Hunderten von Menschen, um wissenschaftlich gültige Aussagen treffen zu können.

Allein die Frage, wie man emotionale Intelligenz erfassen und „messen“ kann, erweist sich als schwierig. Testverfahren zur Erfassung von mathematisch-logischer Intelligenz sind vergleichsweise einfach, denn sie sind ergebnisbezogen: Aufgabe – Lösung. Die Wahrnehmung von Emotionen spielt sich jedoch innerlich, also im einzelnen Individuum ab. Für ein komplexes Problem mit emotionalem Gehalt gibt es keine „richtige“ Lösung. Wie soll man also emotionale Intelligenz beschreiben, messen, auswerten?

Einzelne Bausteine als feste Größen

Bei aller Verschiedenheit der Forschungsansätze gibt es doch eine Schnittmenge von Bausteinen, die als feste Bestandteile emotionaler Intelligenz angesehen werden können. Das Testverfahren des Psychologen Prof. Heiner Rindermann zur emotionalen Kompetenz, das 2009 publiziert wurde, beruht auf diesen Bausteinen. Rindermann definiert emotionale Kompetenz als ein multidimensionales Phänomen. Sie umfasst die „Fähigkeit zum Erkennen und Ausdrücken von Emotionen sowie zu einem angemessenen Umgang mit ihnen“. Dabei lassen sich den umfangreichen Testverfahren seiner psychologischen Forschungsgruppe zufolge mehrere Dimensionen nachweisen und unterscheiden.

Bausteine emotionaler Intelligenz

Möchten Sie mehr zum Thema emotionale Intelligenz wissen?
Unser Buch- bzw. eBook-Tipp: TaschenGuide „Emotionale Intelligenz“ von Anja von Kanitz

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte bestätigen Sie, dass Sie keine Maschine sind, indem Sie die Rechenaufgabe lösen. Nähere Informationen.