Prüfungsvorbereitung: So lesen Sie lange Texte zügig und effizient!

Veröffentlicht am von Haufe eCampus Redaktion

Tags:

Prüfungen vorbereiten - Bildquelle: MEV

Endlich! Sie schieben das Skript zur prüfungsrelevanten Vorlesung in Ihre Tasche. Morgen zwischen Uni und abendlichem Sportprogramm wollen Sie sich der Lektüre widmen. Immerhin steht nächste Woche schon die Prüfung an. Die Zeit ist somit mehr als knapp.
Doch dann die Überraschung: Das Skript umfasst mehrere Hundert Seiten. Wie sollen Sie das schaffen?

 

Tipps zum Lesen umfangreicher Texte und Bücher:


Längere Texte oder ein Buch zu lesen erfordert andere Strategien als das Lesen kurzer Texte. Mit der folgenden Technik erreichen Sie eine sehr hohe Lesegeschwindigkeit und eine ausgezeichnete  Merkfähigkeit umfangreicher Texte. Arbeiten Sie in drei Schritten:

1. Verschaffen Sie sich einen Überblick.
2. Lesen Sie den Text so schnell wie möglich.
3. Aktivieren Sie nach dem Lesen Ihr Wissen.

Schritt 1: Überblick verschaffen
Folgende Elemente helfen Ihnen, sich einen schnellen Überblick über den Inhalt eines Buches zu verschaffen:
– Klappentext
– Inhalts- und Stichwortverzeichnis
– Überschriften
– Fett gedrucktes
– Checklisten und Merksätze
– Grafiken und Illustrationen
– Kapitel- und Zwischenüberschriften
– Zusammenfassungen

In dieser Phase des Überblicks verfolgen Sie drei Ziele:
1. Struktur und Aufbau des Textes erkennen.
2. Das Gehirn auf das Thema einstimmen.
3. Entscheiden, was Sie lesen oder nicht.

Schritt 2: Schneller lesen
Lesen Sie das Buch einmal durch. Schreiben Sie während des Lesens nichts auf, markieren Sie auch keine Passagen. Das stört nur Ihre Konzentration. Machen Sie sich lieber ein Bild vom Inhalt des Textes.

Schritt 3: Wissen aktivieren
Viele Anfänger im Schnelllesen glauben, nicht viel über den gelesenen Text zu wissen. Aktivieren Sie daher nach dem Lesen die Informationen. Das gibt Sicherheit und erhöht die Merkfähigkeit. Dazu können Sie sich eine Mindmap zeichnen. Schreiben Sie das Haupthhema in die Mitte eines DIN-A4-Blattes und ziehen einen Kreis darum. Fügen Sie weitere Themen-Äste hinzu. Ergänzen Sie jedes Thema um Aspekte, die Ihnen in Erinnerung geblieben sind. – Sie werden überrascht sein, wie viel Sie über das Fachgebiet bereits wissen.

Unser Buch-Tipp: TaschenGuide „Schneller lesen“ von Holger Backwinkel und Peter Sturtz.

Kommentare

  • Sehr schöner Artikel, gefällt mir.

    Zu dem Punkt 3 habe ich noch einen Tipp, der unseren Seminarteilnehmern enorm weiter hilft. Und zwar sind das ABC- Listen nach Vera F. Birkenbihl. Unbedingt mal ausprobieren.

    Gruß
    Christoph Teege
    http://www.ScanReading.de
    http://www.Teege-Training.de

  • Schreiben Sie einen Kommentar

    Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Bitte bestätigen Sie, dass Sie keine Maschine sind, indem Sie die Rechenaufgabe lösen. Nähere Informationen.