Sind Sie im inneren Gleichgewicht?

Veröffentlicht am von Haufe eCampus Redaktion

Tags: ,

Gleichgewicht halten; Foto: Jupiterimages, photos.com

Achten Sie darauf, das zu tun, was Sie wirklich tun wollen oder lassen Sie sich zu oft von anderen steuern und bestimmen? Konkret gefragt:

Wie sieht es mit Ihrer Balance im Leben aus? Der Zeitexperte Lothar Seiwert hat eine Landkarte geprägt, die sofort einleuchtet. Er unterscheidet vier Lebensbereiche – die freilich Überschneidungen haben: Arbeit, soziales Leben, Sinn und Gesundheit. Manche Bereiche sind uns gar nicht so bewusst. So können wir an manchem Tag jammern, die Arbeit würde uns auffressen. Wenn wir aber nachdenken, fällt uns ein, dass wir einen Teil unserer sozialen Bedürfnisse im Job decken können – mit netten Kollegen und Kunden. Oder wir gestehen uns ein: Unsere Arbeit ist wertvoll – ein Stück weit hilft sie uns bei der Selbstverwirklichung.
Zeichnen Sie sich Ihre eigene Landkarte. Bewerten Sie (mithilfe der folgenden Checkliste) in Prozent, wie viel Sie in welchen Bereich investieren. Versuchen Sie, insgesamt auf 100 Prozent zu kommen. Hier geht es nicht darum, dass Sie Ihren Doktor in innerer Balance machen, sondern einfach darum, sich selbst auf die Schliche zu kommen.
Das Ziel dieser Übung haben Sie bereits erraten: Eine ausgeglichene Verteilung ist ein guter Boden für ein ausgeglichenes Leben mit gesund gesetzten Grenzen.
Schauen Sie sich Ihre Verteilung an, und überlegen Sie, an welchen Stellen etwas im Ungleichgewicht ist.

 Checkliste: Stellen Sie ein Gleichgewicht zwischen Ihren Lebensbereichen her 

 

 

 

 

 

 

 

Unser Tipp: Vielleicht müssen Sie das eine oder andere Mal in Zukunft „Nein“ sagen, wenn Familie, Freunde oder Vorgesetzte etwas von Ihnen wollen und Sie merken, dass Ihre innere Balance darunter zu leiden beginnt.

Wenn Sie Nein sagen lernen möchten, empfehlen wir den Haufe TaschenGuide „Nein sagen“ von Monika Radecki.

Alles Gute & viel Erfolg wünscht die eCampus Redaktion!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte bestätigen Sie, dass Sie keine Maschine sind, indem Sie die Rechenaufgabe lösen. Nähere Informationen.