Was will ich mal werden? Wegweiser auf der Suche nach dem richtigen Beruf

Veröffentlicht am von Haufe eCampus Redaktion

Tags: , , , ,

Viele Schulabgänger wissen nicht, was sie nach ihrem Abschluss machen wollen: Studium, Ausbildung oder gar ein Jahr Pause? Die Frage nach dem richtigen Weg stellt viele vor eine große Herausforderung. Oft können Freunde und Familie Tipps geben und weiterhelfen, doch sind auch diese zum Teil ratlos, welche Ausbildungsrichtung die richtige ist. Bei dem riesigen Angebot, dass Berufseinsteigern zur Verfügung steht, ist es schwierig den Überblick zu behalten und das Passende zu finden.

Zum Glück gibt es zahlreiche Anlaufstellen, bei denen Sie Rat, Tipps und Anregungen finden können.

Berufseignungstests

Eine erste Anlaufstelle für Schulabgänger, die noch nicht wissen, was sie werden wollen, können Berufseignungstests sein. Im Internet finden sich sowohl kostenfplichtige als auch kostenlose Tests. Hier werden allerlei Fragen rund um die persönlichen Vorlieben, Fähigkeiten und Interessen gestellt und anschließend Berufe und Berufsfelder genannt, die diesen Angaben entsprechen.

Kostenlose Tests sind ein guter Anfang für Schulabgänger, die sich über ihre eigenen Stärken und Vorlieben bewusst werden wollen und herausfinden möchten, welcher Beruf passen könnte. Bei diesen Tests ist jedoch oft nicht klar, nach welchen Kriterien sie ausgewertet werden und welche Datenbanken dafür genutzt werden. Aus diesem Grund sollten Berufsanfänger verschiedene kostenlose Tests machen und sie miteinander vergleichen.

Kostenlose Tests finden Sie unter:

 

Dagegen werden kostenpflichtige Tests häufig von Instituten
angeboten, deren Seriosität bekannt ist und deren Vorgehen nachvollziehbar ist. Personalexperten raten Schulabgängern das Geld für einen solchen Test zu investieren. Sie bieten ein fundiertes Testergebnis an dem man sich orientieren kann.

Kostenpflichtige Test finden Sie unter:

 

Bundesagentur für Arbeit

Eine weitere Anlaufstelle kann auch das Berufsinformationszentrum (BIZ) sein, das vor Ort in jeder Bundesagentur für Arbeit mit angesiedelt ist. Hier finden Schulabgänger Informationen rund um:

  • Ausbildung und Studium
  • Berufsbilder und Anforderungen
  • Weiterbildung und Umschulung
  • Arbeitsmarkt-Entwicklungen

 

Das BIZ kann auch ganz bequem von Zuhause aus über das Internet besucht werden. Dabei bietet sich die Seite berufenet der Bundesagentur für Arbeit an. Hier können mit Hilfe einer Suchmaschine verschiedene Berufe von A – Z  (ca. 3.200 aktuelle und weitere ca. 4.800 archivierte Berufsbeschreibungen) gefunden werden. Neben einer Internetrecherche können auch persönliche Beratungsgespräche ausgemacht werden, bei denen verschiedene Fragen geklärt werden können, u.a.

  • zum passenden Beruf oder zum Studium,
  • zu Ausbildungs- oder Studieninhalten,
  • wie es nach Schule und Studium weitergehen soll,
  • zum Ausbildungs- und Arbeitsmarkt,
  • zu Berufswahltests,
  • zur Bewerbung,
  • zum Wunschberuf oder zu Alternativen, falls es keine offenen Stellen gibt,
  • zu gesundheitlichen oder schulischen Schwierigkeiten.

 

Der Besuch eines persönlichen Beratungsgespräches lohnt sich, wenn schon konkretere Vorstellungen zu einem Berufsbild bestehen. Ohne Plan jedoch bietet sich erstmals eine eigenständige Recherche über das BIZ und dessen Angebote (z.B. Berufswahltests) an.

Die hier beschriebenen Angebote helfen Schulabgängern dabei, eine Profession zu finden, die ihren Leidenschaften und Fähigkeiten entspricht.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte bestätigen Sie, dass Sie keine Maschine sind, indem Sie die Rechenaufgabe lösen. Nähere Informationen.