Welche Kriterien erfüllt ein faires Praktikum?

Veröffentlicht am von Haufe eCampus Redaktion

Tags: ,

Wie fair ist mein Praktikum? Quelle: Photos.com

So viel ist sicher: Bei einem fairen Praktikum steht der Lerneffekt steht im Vordergrund!

Ein Praktikum ersetzt keinen regulären Arbeitsplatz. Im ursprünglichen Sinne dient es dazu, etwas zu lernen, in einem bisher nicht oder nur wenig bekannten Arbeitsfeld Erfahrungen zu sammeln. Das theoretische Wissen aus Schule oder Universität soll durch praktisches Arbeiten erweitert werden. Bei einem fairen Praktikum steht der Lerneffekt im Vordergrund, der Praktikant ist weder eine Hilfskraft für lästige Arbeiten, noch soll er eine volle Stelle ersetzen. Als Praktikant sollten Sie vielmehr als Zusatzkraft eingeplant sein. Das schließt eigenverantwortliches Arbeiten nicht aus. Nach einer gewissen Einarbeitungszeit können Sie durchaus eigene Projekte oder Aufgabenbereiche betreuen. Sie sollten aber keine volle Kraft ersetzen, Sie werden schließlich auch nicht ebenso bezahlt.

Ein Praktikum kann für Sie nur so „fair“ sein, wie Sie es auch als „fair“ empfinden. Überlegen Sie sich im Vorfeld, welche Erwartungen Sie an das zukünftige Praktikum stellen. Nur so können Sie die investierte Zeit nutzbringend verwerten. Entwerfen Sie für sich ein Idealpraktikum, um Ihre Vorstellungen zu konkretisieren. Am besten erstellen Sie sich eine Liste mit den Eigenschaften, die das Praktikum für Sie interessant machen.

Was ist mir wichtig?

  • Ich arbeite gerne verantwortlich.                                    (Ja / Nein)
  • Ich möchte verschiedene Bereiche durchlaufen.          (Ja / Nein)
  • Ich wünsche mir Perspektiven innerhalb der Firma.    (Ja / Nein)
  • Ich suche eine große Firma mit gutem Ruf.                  (Ja / Nein)
  • Ich arbeite lieber in einer kleinen Firma.                       (Ja / Nein)
  • Ich finde ein gutes Betriebsklima wichtig.                     (Ja / Nein)
  • Ich will maximal drei Monate Praktikum machen.        (Ja / Nein)
  • Ich kann auch während des Semesters arbeiten.        (Ja / Nein)
  • Ich arbeite auch unbezahlt.                                             (Ja / Nein)

 

Anhand Ihrer Liste können Sie herausfiltern, welche Praktika zu Ihnen passen. Machen Sie sich vorher klar, welche Kriterien unbedingt erfüllt sein müssen. Denn ein ideales Praktikum zu finden, das ausnahmslos allen Ihren Vorstellungen entspricht, ist eher unwahrscheinlich. Es wird überwiegend Angebote geben, die nicht alle Merkmale bieten, nach denen Sie suchen. Dann gilt es abzuwägen, ob Sie genügend Schwerpunkte aus Ihrer Checklis­te mit „ja“ beantworten können. Schließlich arbeiten Sie ein paar Monate für eine geringe Aufwandsentschädigung! Für Sie als Praktikant muss also ein anders gearteter Vorteil aus dieser Form von Beschäftigung herausspringen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte bestätigen Sie, dass Sie keine Maschine sind, indem Sie die Rechenaufgabe lösen. Nähere Informationen.