Wie Berufseinsteiger im HR-Bereich ihre Situation einschätzen

Veröffentlicht am von Haufe eCampus Redaktion

Tags: , , ,

Fragen über Fragen; Bildquelle: Feng Yu, photos.com

Was erwartet mich beim Berufseinstieg im Personalwesen? Wie gut sind die Karrierechancen und wie verläuft die Einarbeitung? Wer könnte solche Fragen besser beantworten als die HR-Profis, die vor kurzem erst in einem Unternehmen eingestiegen sind? HR Young Professionals hat innerhalb der Initiative „Next HR Leaders“ darum genau diese Personen befragt. Was die Berufseinsteiger geantwortet haben, lest ihr hier.

Die Befragten haben zwischen zwei und sechs Jahren Berufserfahrung im HR-Bereich und haben ein entsprechendes Studium absolviert. Wie Heike Gorges, Vorstand der HR Blue AG im Personalmagazin zusammenfasst, sind die Befragungsteilnehmer überwiegend zufrieden mit ihrer Ausbildung – das Studium sei eine gute Vorbereitung auf den Beruf. „Allerdings gibt es im Nachhinein einige konkrete und bisher unerkannte Anforderungen und Wünsche an die Ausbildung“, so Gorges im Personalmagazin. „Am häufigsten wurden eine höhere Praxisorientierung sowie mehr Unternehmenskontakte genannt.“ Auch hätten sich die Befragten aus heutiger Sicht wohl gerne schon im Studium Themen wie Gesprächs- und Verhandlungsführung, Projektmanagement, Präsentationstechniken und Führungsgrundlagen beschäftigt. Einigen fehlen auch BWL-Grundlagen, wenn sie kein entsprechendes Studium absolviert haben.

Einarbeitung hängt stark vom Unternehmen ab

Die Einarbeitungsphasen sind laut den Befragten recht unterschiedlich in den Unternehmen: „Die meisten HR-Einsteiger wurden durch erfahrene Kollegen und Vorgesetzte bei der Einarbeitung unterstützt und beraten (36 Prozent)“, erklärt Gorges. „Andere haben gleich Aufgaben ohne weitere Einarbeitungszeit übernommen (29 Prozent), wieder andere an einem längeren Einarbeitungsprogramm teilgenommen (elf Prozent).“ Während also einige direkt ins kalte Wasser geworfen werden, erhalten andere mehr Zeit zum Einarbeiten und Eingewöhnen.

Karriereaussichten in HR sind mittelmäßig

Wie sieht es danach mit den nächsten Karriereschritten aus? Die meisten Befragten (84 Prozent) haben hier ganz konkrete Pläne. Allerdings sagen ganze 55 Prozent, dass sie mit den Aufstiegsmöglichkeiten in ihrem Unternehmen weniger oder gar nicht zufrieden sind. Beim Einstieg sind die meisten Befragten in Generalistenrollen tätig (77 Prozent). Immerhin 33 Prozent haben auch schon Führungserfahrung.

Quelle: Personalmagazin, Ausgabe 6/2013

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte bestätigen Sie, dass Sie keine Maschine sind, indem Sie die Rechenaufgabe lösen. Nähere Informationen.